Sektion Hildesheim des
Deutschen Alpenvereins (DAV) e.V.

Button zu dem Kletterzentrum
Button zu den Berghütten

Berghütten

DAV-Hildesheim

Benefizwanderung der HAZ für die Weihnachtshilfe von Hannover über Sarstedt nach Hildesheim


Die Sektion Hannover beteiligt sich am Samstag an der Benefizaktion der HAZ für die Weihnachtshilfe und hat uns Hildesheimer gebeten ebenfalls mitzumachen. Man kann sowohl die komplette Strecke von Hannover nach Himmelsthür gehen, als auch nur von Sarstedt nach Himmelsthür (13:30 ab Sarstedt). Macht mit – es ist für einen guten Zweck und Wandern ist immer gut!

Anmeldung: oeffentlichkeitsarbeit@alpenverein-hannover.de

 

Fragen und Antworten zur DAV-Wanderung nach Himmelsthür am 26.11.2022
1) Warum wandert der DAV nach Himmelsthür?
Die HAZ-Weihnachtshilfe ist die größte regionale Spendenaktion, und Himmelsthür feiert in diesem Jahr sein 1000jähriges Jubiläum. Dies sind für den DAV zwei gute Gründe, die Spendenaktion zu unterstützen und sich gleichzeitig als sportlich orientierter und sozial engagierter Verein zu präsentieren.
2) Wie werden bei der Benefiz-Wanderung Spenden generiert?
Lasst euch von Freunden und Verwandten mit einem Betrag x pro gewanderten km sponsern. Eure Sponsoren spenden anschließend den Betrag steuerwirksam an die HAZ-Weihnachtshilfe (Verwendungszweck „Himmelsthür“).
3) Wie komme ich zum Startpunkt am Trammplatz?
Am 26.11. können im gesamten GVH-Tarifgebiet Busse & Bahnen kostenlos genutzt werden. Teilnehmende aus Hildesheim benötigen deshalb nur ein Ticket bis Sarstedt.
4) Was ist beim Start um 8:15 am Trammplatz geplant?
Die HAZ ist mit Redakteur Jan Sedelies und einem Fotografen präsent. Evtl. nehmen wir noch Wunsch-zettel fürs Weihnachtspostamt Himmelsthür entgegen. Mit einem kurzen Geleitwort und nach einer kurzen Gesangseinlage (s.u.) schickt uns Stadtsuperintendent Rainer Müller-Brandes auf den Weg.
5) Wie schnell wird gewandert?
Die Wanderung wird in zügigem Tempo (ca. 5 km/h) durchgeführt.
6) Was mache ich, wenn mir das Tempo zu hoch oder die Strecke zu lang ist?
Bis Sarstedt ist die Straßenbahnlinie 1 selten mehr als 2 km entfernt. Ein vorzeitiger Ausstieg ist daher bis Sarstedt jederzeit möglich. Dies gilt nicht für die 12 km lange Reststrecke von Sarstedt nach Himmelsthür. Wer in Sarstedt bereits erschöpft ist, sollte die Wanderung hier beenden.
7) Wie verpflege ich mich während der Wanderung?
Die Mitnahme eigener Verpflegung und (Warm-)Getränke ist für eine Outdoor-Pause nach ca. 10 km erforderlich. Nach 22 km ist in Sarstedt eine 30minütige Einkehr im Stadtbadrestaurant vorgesehen, wo wir für 5 € eine Tomaten- oder eine Karotten-Kokos-Curry-Suppe zu uns nehmen.
8) Kann ich auch nur den 12 km langen Streckenabschnitt Sarstedt – Himmelsthür wandern?
Es ist möglich, sich der Gruppe zwischen 13:30 und 14:00 im Stadtbadrestaurant anzuschließen.
9) Wann kommen wir in Himmelsthür an?
Die vsl. Ankunftszeit liegt zwischen 16:30-17:00.
10) Was ist in Himmelsthür geplant?
Nach einer kurzen Pause in der Pauluskirche werden wir von Pastorin Meike Magnussen und von Orts-bürgermeister Dr. Christian Stock begrüßt. Anschließend geben wir Wunschzettel im Weihnachtspostamt ab und stärken uns auf dem Weihnachtsmarkt.
11) Wann und wie fahren wir nach Hannover zurück?
Wir werden ungefähr nach einer Stunde Aufenthalt die Rückfahrt antreten. Von der Bushaltestelle „Pauluskirche Hildesheim“ nehmen wir den Bus zum Hbf Hildesheim und dann die Bahn nach Hannover. Die Rückfahrt kann auch individuell angetreten werden.
12) Wie lauten die Zeiten für die Rückfahrt?
… Bitte dem PDF entnehmen …
13) Welches Ticket brauche ich für die Rückfahrt?
Am günstigsten ist es, vorab individuell über die DB-App für 6 € ein „Spar-Ticket“ von der Pauluskirche zu einer beliebigen Haltestelle im Stadtgebiet Hannover zu kaufen. Das Ticket schließt den Stadtbus in Hildesheim und die Bahnfahrt nach Hannover ein. Der Erwerb von Einzelkarten beim Busfahrer und am DB-Automat ist zeitraubend und teurer.
Nach Himmelsthür, der Weg ist weit, macht euch für diesen Tag bereit. Ein weiter Weg noch vor uns liegt, damit die Finsternis nicht siegt. Wer diese Hoffnung mit sich bringt; wer mit uns geht, mit Freuden singt: Gelobet sei mein Gott, Mein Schöpfer reich von Rat.
O wohl dem Land, o wohl der Stadt, die keinen Krieg zu leiden hat. Wohl allen Menschen insgemein, Wenn wieder Frieden ziehet ein. Es wär‘ ‘ne rechte Freudensonn, Und brächte mit sich Trost und Wonn‘. Gelobet sei mein Gott, Mein Tröster früh und spat.
Nach Himmelsthür, das ist noch fern, für Frieden wandern woll’n wir gern. Wir zieh‘n mit großer Hoffnung ein; das Ziel dorthin auch uns erschein‘. Ein guter Stern uns führ‘ und leit‘ Den Ausweg aus der Dunkelheit. Dem Namen dein, o Herr, Sei ewig Preis und Ehr.
Nach Himmelsthür, der Weg war weit, Ein Lichtblick in der Dunkelheit. Die Hoffnung auf Friedfertigkeit, gebt sie nicht auf, bekämpft das Leid; Dann kommt der Frieden auch zu euch, schafft Heil und Leben allzu gleich. Gelobet sei mein Gott, Voll Rat, voll Tat, voll Gnad.
Melodie und Textvorlage „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ verfasst 1623 von Georg Weissel (1590-1635) adaptiert für die Wanderung „Miteinander.Füreinander!“ von Hannover nach Himmelsthür am 26.11.2022

Himmelsthür2022-Flyer

Himmelsthür-FAQs


zurück