Sektion Hildesheim des
Deutschen Alpenvereins (DAV) e.V.

Button zu dem Kletterzentrum
Button zu den Berghütten

Berghütten

DAV-Hildesheim

Entscheidungen der Mitgliederversammlung 2017


Weshalb sind Entscheidungen unserer Mitgliederversammlungen bindend?

Wir haben im Verein, in unserer Sektion ja mehr als tausend Mitglieder und dann entscheidet die Mitgliederversammlung über unsere Beiträge, über Bauvorhaben und Sonderumlagen usw., obwohl nur weniger als 100 Mitglieder teilgenommen haben. Ist dies rechtens?

Solche Fragen habe auch ich im Laufe meiner über 60jährigen Mitgliedschaft schon mehrfach gehört. Naturgemäß werden solche Fragen nicht nur in unserer Sektion gestellt, sondern z.B. auch bei der Sektion München mit mehr als 80.000 Mitgliedern. Dort nehmen regelmäßig keine 200 Mitglieder an einer Jahreshauptversammlung teil.

Ja, liebe Mitglieder, liebe Bergfreunde, bekanntlich nehmen auch an diversen Wahlen zum Bundestag, zu den Landtagen oder in der Kommune hin und wieder weniger als 50 % der Wahlberechtigten teil, bzw. machen Gebrauch von ihrem Wahlrecht.

Nun es gibt in Deutschland weder eine Wahlpflicht noch die zwingende Notwendigkeit, die Mitgliederversammlungen eines Vereins zur Mitentscheidung zu nutzen. Und dennoch sind für jedes Mitglied die dort getroffenen Beschlüsse bindend.

Vorausgesetzt, die Einladung erfolgte gemäß der jeweiligen Satzung ordnungsgemäß usw. Mit Ausnahme von Satzungsänderungen reicht auch die einfache Mehrheit, siehe § 21 Abs. 2 unserer Satzung.

Insofern, liebe Bergfreunde/Bergfreundinnen sind auch für jedes Sektionsmitglied die am 19.04.2017 getroffenen Entscheidungen bindend.

Ludwig Wucherpfennig, Ehrenvorsitzender


zurück