Sektion Hildesheim des
Deutschen Alpenvereins (DAV) e.V.

Button zu dem Kletterzentrum
Button zu den Berghütten

Berghütten

DAV-Hildesheim

Berichte


Hitzesommer 2018 in den Alpen – Auswirkungen auf Berge, Menschen und Hütten

Die anhaltende und sehr heiße Schönwetterperiode hat diesen Sommer besonders viele Menschen ins Gebirge gebracht, Wasserknappheit auf Alpenvereinshütten verursacht und zu einer prägenden Veränderung der Bergwelt beigetragen. Auf dieser Webseite des Alpenvereins wird nicht nur auf die z.T. extremen Auswirkungen dieses heißen, regenarmen Sommers für die Bewirtschaftung der Hütten hingewiesen (kein Wasser für Toiletten und [weiterlesen]


Zaubermittel Wald – Bei den Wirkungen kann keine Pille mithalten!

Die Vermutung, dass uns Grünflächen guttun, ist nicht neu: Schon um das Jahr 1800 sprachen Londoner Organisationen von Parks als »Lungen« der Stadt und setzten sich für ihren Ausbau und Erhalt ein. Zu Recht, denn schon eine geringe Dosis »Natur« oder »Grün« wirkt. Bereits 5–20 Minuten, die ein Mensch in einer Waldlandschaft verbringt, sorgen für [weiterlesen]


Grüner Strom gilt als teuer – das Gegenteil ist der Fall

Mehr als ein Drittel des Stroms in Deutschland kommt mittlerweile aus regenerativen Quellen. Anfang dieses Jahres lieferten die Erneuerbaren Energien in Deutschland schon 36 Prozent des Stroms. Dabei besaßen Privatpersonen und Landwirte rund 40 Prozent der grünen Kraftwerke. Die gelten in der öffentlichen Meinung jedoch vielfach als teuer. Von der BILD bis zur Lokalzeitung – [weiterlesen]


Bienen-Patenschaft der DAV-Sektion Hamburg und Niederelbe

Vorbildliches Naturschutzprojekt der Hamburger ! Seit dem 17. April schwärmen Bienen auf dem Grundstück hinter der Kletterhalle 2 aus, um ihrer wichtigen Arbeit nachzugehen. Bestäubungs-Imker Wolfgang Reuter, Co-Founder des Hamburger Start-ups Bee-Sharing übergab zwei  Bienenvölker an die Hamburger Sektion, begleitet von Udo Solich – dem Referenten für Natur- und Umwelt im Vorstand der DAV Sektion [weiterlesen]


Wärmster Monat seit Beginn der Satellitenmessungen

Aktuelle Daten überraschen mit Ergebnissen Nachdem das Jahr 2009 noch als das zweitwärmste Jahr der letzten 130 Jahre vorgestellt wurde, haben seit Mitte Dezember Schnee, Eis und Wind weite Teile der Nordhalbkugel fest im Griff. Vor diesem Hintergrund wird so manchen die Nachricht überraschen, dass der Januar 2010 anders als in Teilen Europas und der [weiterlesen]



zurück