Sektion Hildesheim des
Deutschen Alpenvereins (DAV) e.V.

Button zu dem Kletterzentrum
Button zu den Berghütten

Berghütten

DAV-Hildesheim

Unsere Mitgliederversammlung am 19. April 2017


Wichtige Entscheidungen wurden getroffen!

Mit 75 stimmberechtigten Mitgliedern war unsere diesjährige Mitgliederversammlung in der Sportlehrstätte des KSB durchschnittlich besucht.

Nach den üblichen Regularien wurde unseren im Berichtsjahr verstorbenen Mitgliedern gedacht

 

1. Jahresbericht des Vorstandes.

Ein erster Schwerpunkt war der Jahresbericht des Vorsitzenden Jürgen Ruberg. Er informierte die Versammlung über den Rücktritt von vier Vorstandsmitgliedern zum 31.03.2017 bzw. zum Ende dieser Mitgliederversammlung. Ausgeschieden sind der stellvertretende Vorsitzende Bernhard Kaiser, der Schriftführer Uwe Köhler, die Beisitzerin Johanna Hanebut und der Beisitzer Ferdinand Niewiera. Johanna Hanebut leitet nach wie vor unsere Geschäftsstelle und Ferdinand Niewiera ist weiterhin als Hüttenwart der Hildesheimer Hütte tätig. Beiden gilt ein herzliches Dankeschön für ihre Bereitschaft. Ein weiterer wichtiger Punkt war unser DAV Kletterzentrum „hiclimb“. Leider lässt seine Auslastung noch zu wünschen übrig, ca. 5000 Eintritte fehlen gegenüber der Planung im Jahr 2013. Hinzu kommen zu hohe Ausgaben bei der Reinigung des Gebäudes, der Energieversorgung und den Personalkosten. Jürgen Ruberg berichtete in diesem Zusammenhang von ersten Gegenmaßnahmen, die kurzfristig notwendig wurden um die Ertragssituation zu verbessern. Hieran ist auch durch entsprechende Marketingmaßnahmen vorrangig zu arbeiten.

 

2. Jahresabschluss 2016.

Es folgten die Jahresabrechnung 2016 sowie der Bericht der Kassenprüfer, letzterer von Karin Link vorgetragen, verbunden mit dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Diesem Antrag stimmten 61 Mitglieder trotz des nicht unerheblichen Defizit beim Kletterzentrum zu. Es gab 14 Enthaltungen einschließlich des Vorstandes.

 

3. Ehrungen.

Neben den ausgeschiedenen 4 Vorstandsmitgliedern, siehe oben, dankte der Vorsitzende Klaus Keitel, der über mehr als ein Jahrzehnt als Disponent für die Belegung unserer Malepartushütte zuständig war. Klaus hat sich dabei unschätzbare Verdienste auch mit der ihm eigenen Zuverlässigkeit erworben. Seine Aufgabe hat kürzlich das Ehepaar Hörding übernommen, weiteres unter dem Punkt Malepartushütte. Herr Theo Schneider hat das lange verwaiste Naturschutzreferat übernommen, Björn Menrath kümmert sich um die Pressearbeit. Neuer Skigruppenleiter ist Ingo Reichmann.

 

4. Aufstockung Hildesheimer Hütte.

Nachdem der Bundesverband Beihilfen und Darlehen für die Aufstockung des Tagesraumes unserer Hildesheimer Hütte gemäß den einschlägigen Richtlinien verbindlich zugesagt hat, konnte diese ca. 600.000,00 € teure Baumaßnahme, mit dem Ziel den Rohbau in 2017 fertig zu stellen, positiv entschieden werden. Neben den behördlicherseits geforderten Raum für die Unterbringung des Personals, werden auch die entsprechenden Räumlichkeiten für unsere Wirtsleute Elfriede und Gustl geschaffen. Hinzu kommen die dringend notwendigen Verbesserungen der Sanitäreinrichtungen für unsere Gäste.

 

 5. Bau der Außenkletterwand.

Die zweite große Baumaßnahme in 2017/18 ist die Herstellung der Außenkletterwand am DAV kletterzentrum „hiclimb“. Auch dabei unterstützt uns der Bundesverband mit einer Beihilfe und einem Darlehen. Leider liegt noch keine verbindliche Zusage des KSB/LSB für eine Beihilfe vor. Sie erwarten wir im Januar/Februar 2018. Dennoch soll mit den Vorbereitungen heuer begonnen werden, damit ab der Sommerzeit 2018 ein attraktives Angebot zur Verfügung steht.

Beide Baumaßnahmen wurden mit wenigen Gegenstimmen und Enthaltungen beschlossen und wurden so auch Bestandteil unseres Haushaltsplans 2017.

 

6. Beschluss für eine Sonderumlage.

Unser Schatzmeister, Wolfgang Scharf, stellte den Antrag zur Diskussion eine Sonderumlage gemäß § 7 Abs. 2 unserer Satzung zur Verbesserung / und Sicherstellung der Finanzierung der vorgenannten Baumaßnahmen zu erheben, vor. Während die Satzung die Möglichkeit zu einem 6-fachen des jeweiligen Jahresbeitrags einräumt, wurde von ihm vorgeschlagen, jeweils ein Jahresbeitrag in 2018 und 2019 zu erheben. Bei Familienmitgliedschaften ist der Vollbeitrag, der sog. A-Beitrag, also jeweils € 84,00 in 2018 und 2019 zu zahlen.

A-Mitglieder      je            84,00 €                 in            2018      und        2019
C-Mitglieder      je            25,00 €                 in            2018      und        2019
Junioren             je            43,00 €                 in            2018      und        2019
Jugendliche*     je            26,00 €                 in            2018      und        2019
Kinder*                je            20,00 €                 in            2018      und        2019
* Gilt nur für Kinder und Jugendliche die nicht zu einer Familienmitgliedschaft gehören.

A – und B – Mitglieder die älter als 70 Jahre sind, sind von der Sonderumlage befreit. Sie werden jedoch gebeten durch einen freiwilligen Beitrag die Baumaßnahmen zu unterstützen.

Ebenfalls befreit sind die Bauhelfer der beiden Bauvorhaben, sofern sie pro Jahr 10 Stunden leisten. In sozialen Härtefällen sind Befreiungen durch den Vorstand möglich. Ansprechpartner ist der Schatzmeister.

 

7. Aufgabe seines Amts als Vorsitzender.

Zum Schluss der Mitgliedersammlung gab der Vorsitzende Jürgen Ruberg zu seinen Bedauern die Beendigung seiner Tätigkeit als Vorsitzender der Sektion Hildesheim des Deutschen Alpenvereins (DAV) e. V. aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen bekannt.

Damit bestand unser Sektionsvorstand mit dem Ende der Mitgliederversammlung noch aus der Jugendreferentin Claudia Gaßmann und Wolfgang Scharf als Schatzmeister.

Ludwig Wucherpfennig, Ehrenvorsitzender


zurück